Donnerstag, 26.04.2018 11:22 Uhr

Essen Motorshow feiert 50 jähriges Bestehen

Verantwortlicher Autor: Markus Faber Essen (DEU), 01.12.2017, 20:11 Uhr
Presse-Ressort von: Markus Faber Bericht 6635x gelesen
Design Elektrofahrzeug
Design Elektrofahrzeug   Bild: Markus Faber

Essen (DEU) [ENA] Vom 2. bis 10. Dezember 2017 (1. Dezember: Preview Day) feiern hunderttausende Besucher und mehr als 500 Aussteller die 50. Essen Motor Show. Porsche, Skoda, Lada sowie die Ford-Werke, Peugeot und Renault bestätigten ihre Teilnahme an dem PS-Festival unter den weltweiten Automobilmessen.

Hinzu kommen die Reifenhersteller Hankook, Continental und Toyo Tires. Auch die Mercedes- FanWorld ist im Jahr des 50. AMG-Jubiläums auf der Essen Motor Show vertreten. Zahlreiche weitere Hersteller und Verbände komplettieren den Reigen attraktiver Marken in der Messe Essen. Die Nachfrage nach Standflächen auf der Essen Motor Show war sehr hoch. Die Messemacher hatten einen weiteren Grund zur Freude: Vor kurzem sicherte sich das Team der Essen Motor Show den begehrten THEO-Award des MAV-Verlags in der Kategorie Events. Die Auszeichnung gilt als „Oscar“ der Tuningbranche.

ADAC und VDAT feiern ihre ideelle Trägerschaft

In diesem Jahr feiern der ADAC und die Messe Essen den 30. Geburtstag der ideellen Trägerschaft der Essen Motor Show durch den Automobilclub. Gleichzeitig präsentiert der ADAC in Halle 3 einen Ausblick auf sein Motorsport- und Nachwuchsprogramm, inklusive Fahrzeugen und Fahrern. Auch der Verband der Automobil Tuner, ebenfalls langjähriger Partner der Essen Motor Show, hat in diesem Jahr Grund zum Feiern: Der VDAT begeht 2017 seinen 30. Gründungstag und wird diesen sicher auch an seinem Stand im Tuning-Salon in Halle 10/11 feiern. Als Höhepunkt erwartet Fans und Journalisten dort unter anderem das neue Kampagnenfahrzeug der Initiative für sicheres und seriöses Tuning TUNE IT! SAFE!

Genau wie ihr Verband bestätigten bereits zahlreiche VDAT-Mitglieder ihre Messeteilnahme, frühzeitig, darunter die Unternehmen BBS, Borbet, RaceChip Chiptuning, SONAX und Wolf Racing Neuenstein. Die Teilnahme von Heinrich Eibach, KW automotive und RONAL stand bereits seit längerem fest. BBM, GMP Italia, G-Power, H&R, Levella/Reifenprofi, Oettinger, Prior Design, Sidney Industries mit RWB Deutschland, Simon Motorsport, Techart Automobildesign, ThyssenKrupp Bilstein, Tomason und Vossen Wheels lassen die Tuning-Fans aufhorchen. Mit Brock Alloy Wheels, Keskin Tuning und Spath Wheels präsentieren sich weitere Spezialisten für Felgen und Räder auf der Essen Motor Show.

Außerdem erwartet die Besucher mit Alpine Electronics einer der weltweit führenden Hersteller von Audio-, Navigations- und Multimediasystemen für Fahrzeuge. Er ist die europaweit größte Vereinigung aktiver Fahrer und Motorsportfans: der Deutsche Sportfahrer Kreis. Als Partner der EMS erwartet der Verband seine Mitglieder und weitere Besucher in Halle 6, die außerdem die Stände von Rennserien, Rennstrecken und Motorsportteams umfasst. Daneben präsentiert sich dort mit Radical ein Hersteller leistungsstarker Renn- und Sportwagen für Neulinge und Profis.

Nürburgring und Hockenheim

Mit dem Hockenheimring und Nürburgring erwarten die Fans der Essen Motor Show zwei bekannte Rennstrecken, auf denen unter anderem die ADAC GT Masters und die DTM gastieren. In Hockenheim findet 2018 außerdem der Große Preis von Deutschland in der Formel 1 statt. Außerdem präsentiert sich Vodafone auf der Messe: Das Unternehmen übertrug das ADAC Zurich 24-Stunden-Rennen per Live-Stream und ist Partner der VLN-Langstreckenmeisterschaft Nürburgring.

Motorshow steht unter Strom

Es haben auch nachhaltig angetriebene Automobile ihren festen Platz auf dem PS-Festival. In Halle 3 präsentiert der CarSharing-Anbieter eShare.one/RUHRAUTOe unter anderem Modelle des US- Herstellers Tesla. Hinzu kommen BMW i3s, BMW 225xe und BMW i8 sowie weitere Fahrzeuge von Hyundai, Kia, Nissan, Opel, Smart, Renault und Toyota. Außerdem im Angebot: Ladesäulen-Konzepte von innogy und Uniper sowie digitale Smart-City-Geschäftsmodelle.

Mit dem i3s hat BMW dem i3 eine zusätzliche Version zur Seite gestellt, mit der das Elektroauto eine sportliche Note erhält. Der BMW i3s hat mit 184 PS eine um 14 PS höhere Leistung als der i3 und verfügt über ein Sportfahrwerk. Das Fahrzeug beschleunigt in 6,9 Sekunden (i3: 7,3 Sekunden) aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht maximal Tempo 160 (150) km/h. Durch Weiterentwicklung des Antriebs (modifizierte Motorsteuerung) gibt es laut BMW realistische Alltagsreichweiten von rund 200 Kilometern.

Neuer Nissan Leaf mit starkem Motor

Anfang kommenden Jahres ist der neue Nissan Leaf in Deutschland erhältlich. Im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem meistverkauften Stromer der Welt, bekommt er einen stärkeren Motor, mehr Reichweite und fährt teilautonom. Auch das Design des Elektroautos ist komplett neu, gekennzeichnet durch schärfere und klarere Konturen. Die Reichweite steigt dank der neuen 40-kWh-Batterie von 250 Kilometer auf bis zu 378 Kilometer (nach NEFZ). Angetrieben wird der neue Leaf von einem Motor mit 110 kW (150 PS) Leistung und einem Drehmoment von 320 Newtonmetern. Innovativ ist das e-Pedal, mit dem beschleunigt und gebremst wird. Die viertürige Limousine bietet zudem ausreichend Platz für fünf Personen und verfügt über ein Kofferraumvolumen von 435 Litern.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.