Mittwoch, 19.01.2022 01:40 Uhr

In 2022 neue Location für Classic Days

Verantwortlicher Autor: Markus Faber Düsseldorf (DEU), 14.12.2021, 00:09 Uhr
Presse-Ressort von: Markus Faber Bericht 5623x gelesen
Chanabe Bergahornallee
Chanabe Bergahornallee  Bild: Markus Faber

Düsseldorf (DEU) [ENA] Nach vielen Jahren – genau gesagt 14 Veranstaltungen – am Schloss Dyck werden die Classic Days als großes buntes Festival rund um Zeitreise und Mobilität ab 2022 in Düsseldorf stattfinden. Vom 5.–7. August 2022 heißt es dann in der Landeshauptstadt von NRW: „Gentleman....start your engines."

Nach vielen Verhandlungsrunden mit der Stiftung Schloss Dyck – begonnen hatten wir die Gespräche zu neuen Verträgen im Februar 2021 – ist es leider nicht gelungen, dafür in wirtschaftlicher und logistischer Weise Sorge zu tragen, dass die Classic Days auch in Zukunft am Schloss Dyck stattfinden können. Ende November zeichnete sich leider ab, dass wir final keinen neuen Kooperationsvertrag mit der Stiftung des Schlosses zum Abschluss bringen würden. Uns schmerzt diese Entwicklung sehr – schließlich gehörte dieser besondere Ort zu den Gründen, warum wir in 2006 mit den Classic Days gestartet sind.

Petrolheads und Klassiker-Liebhaber wollten Gutes in der eigenen Heimat tun – Rückblickend: Die Rechnung ging auf! Mit „Nostalgie & Charity“ als Triebfeder haben sich die Classic Days in der Klassiker-Landschaft prächtig entwickelt. Die Region, die Politik, die Stiftung des Schlosses und jedes Jahr viele zehntausende Fans haben dabei geholfen. Der Verein Classic Days entwickelte sich von 13 zu heute nahezu 100 aktiven Mitgliedern – die Classic Days brachten viel Umsatz in die Region … und viel PS.

Die Idee, ein Festival zu organisieren mit internationalen Freunden, die ungewöhnliche und seltene Fahrzeuge und Exponate mitbringen, sie wurde konsequent entwickelt. „Wir holten die schönsten und besten Autos der Welt ins Rheinland“ Meist mehr als 22.000 Stunden jährlich arbeiteten die ehrenamtlichen Mitglieder im gemeinnützigen Verein Classic Days am einzigartigen Festival. Gestartet waren die Classic Days mit einem großen Vertrauensvorschuss, als im ersten Jahr anstatt der erwarteten 3.000 – 5.000 Besucher bereits mehr als 22.000 Fans kamen.

Nun, mit dem Ende der Möglichkeiten am Schloss, wollen die Classic Days und ihre Organisatoren hauptsächlich eines: Weitermachen und die Fans und Freunde, die Teilnehmer und Kooperationspartner nicht enttäuschen, sondern das Erfolgsrezept fortsetzen. Vertrauensvorschuss gibt es auch jetzt bestimmt wieder – und einen eindrucksvollen „Track Record“ nach 16 Jahren und 14 Veranstaltungen. Niemand würde verstehen, wenn wir jetzt einfach die Classic Days in den Kofferraum packen und in den Sonnenuntergang wegfahren. Classic Days bedeuten auch immer: Treffen mit Freunden, Sommer-Oldtimer-Party, Museumsfahrzeuge, Präsentationen der Hersteller, Clubtreffen, Zeitreise, coole Dresscodes und ein großes buntes internationales „get-together“.

Es waren bisher sehr rührige, engagierte, motivierte und individuelle Menschen mit Stil, Geschmack, verrückten Ideen und kreativer Unruhe, die die Classic Days gestaltet und ausgemacht haben. Das ganze Team der Classic Days konnte der Veranstaltung eine sehr persönliche, eine vertraute und zugewandte Note geben. Es war herzlich, privat, liebenswürdig und „ein wenig aus der Zeit gefallen“, wie wir die Classic Days inhaltlich machen und ausprägen durften. Das bleibt uns erhalten!

Wir dürfen in Zukunft auf eine wunderbare Veranstaltung hoffen, die etwas stadtnäher, urbaner, durchaus in Teilaspekten auch jünger wird. Wir werden zusammen mit der Messe Düsseldorf an einem messenahen Gelände die Zeitreise neben der „Real World“ aufbauen dürfen und alle Fans und Freunde wieder ins Festival bitten. Das Areal, auf dem die Classic Days vom 5. – 7. August 2022 stattfinden, wollen wir dann temporär für die Zeit der 3-tägigen Veranstaltung „Green Park“ nennen.

Alle Teile der Classic Days, die unsere Fans, Teilnehmer, Besucher und Gäste kennen, bleiben Bestandteil der Classic Days: Es gibt eine Rundstrecke für die Demonstrationsläufe der Museen, Hersteller und Sammler … die alten Camping-Gespanne schlagen ihre Zelte auf, Lovely Heroes erinnern an die Wirtschaftswunderzeit und „Made in Germany“ an die alten Lieferwagen und Transporter mit historischer Reklame. Viel Charme und Style findet man im Bereich „Charme & Style“, die US-Cars treffen sich bei den Stars & Stripes.

Karosseriebau-Einzelstücke sind im Concours zu bewundern und fast 100 Clubs, IGs und Marken- und Typen-Gemeinschaften nutzen die Classic Days zum Treffen. Herz, was willst Du mehr. Der neue Ort mit mehr Platzangebot erlaubt auch die Realisierung eines VW-Bulli-Treffens und eines großen Land Rover Meetings. Händler-Areale, Food-Courts und Café-Inseln ergänzen das Bild. So wie wir dankbar Abschied nehmen von Dyck – so blicken wir gespannt, erwartungsfroh und motiviert bis in die Haarspitzen nach Düsseldorf.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.