Sonntag, 19.08.2018 18:01 Uhr

WEC Spa-Francorchamps: Annullierung der Doppel-Pole Toyota

Verantwortlicher Autor: Markus Faber Spa-Francorchamps (BEL), 04.05.2018, 23:17 Uhr
Presse-Ressort von: Markus Faber Bericht 6135x gelesen
Toyota Hybrid
Toyota Hybrid   Bild: Markus Faber

Spa-Francorchamps (BEL) [ENA] Nach eingehende Prüfung nach dem heutigen Qualifying durch die FIA Rennkommissare wird die Pole für den Toyota TS050 Hybrid mit #7 durch eine nicht regelkonformen Benzindurchflussmengenbegrenzer aberkannt. Somit startet morgen der Toyota mit #8 mit Alonso/Buemi/Nakajima von der Pole-Position.

Nach Artikel 6.1.4 der FIA entsprach der beim Toyota #8 von Conway/Kobayashi/Lopez eingesetzten Benzindurchflussmengenbegrenzer nicht dem FIA Reglements. Es wurden alle Rundenzeiten aberkannt und entschieden, dass der TS050 Hybrid morgen aus der Boxengasse starten muss nachdem das gesamte Feld eine Runde absolviert hat. Faktisch geht man also mit einer Runde Rückstand in das Auftaktrennen. In einem Statement von Toyota heißt es, dass man die Entscheidung vollumfänglich akzeptiert. Es handelte sich um eine nicht korrekte Identifikationsnummer des Durchflussreglers. Technisch arbeitete das Gerät Regelkonform.

Durch diesen Umstand kommt Formel-1 Pilot Fernando Alonso bei seinem ersten Rennen der World Endurance Championship (WEC) zu seiner ersten Pole-Position. Der Rebellion mit #1 rückt in die erste Startreihe, die Teamkollegen Mathias Beche (CHE), Thomas Laurent (FRA) und Gustavo Menezes (USA) im Schwesterauto mit #2 starten von Platz drei. Das Rennen startet morgen um 13.30 Uhr.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.