Sonntag, 27.05.2018 23:35 Uhr

Eishockey-WM: DEB Pflichtsieg mit 6:1 über Südkorea

Verantwortlicher Autor: Markus Faber Herning (DEN), 09.05.2018, 18:57 Uhr
Presse-Ressort von: Markus Faber Bericht 3931x gelesen

Herning (DEN) [ENA] Der DEB-Auswahl gelang heute im vierten Spiel der erste Sieg im Turnier gegen den Aussenseiter aus Südkorea. Der Weltranglisten 18 aus Asien unterlag mit 6:1 (1:0, 3:0, 2:1) der gut aufspielenden deutschen Mannschaft. Über weite Strecken wurde die deutsche Mannschaft ihrer Favoritenrolle gerecht und hat jetzt fünf Zähler auf dem Punktekonto. Der Nürnberger Goalie Treutle zeigte heute wieder Bestform.

Bisher standen sich beide Mannschaften erst einmal in einem Vorbereitungsspiel für diese WM gegenüber. Das DEB-Team gewann die Partie knapp mit 4:3. Auffällig war auch heute wieder, dass die Südkoreaner läuferisch und spielerisch durchaus ebenbürtig waren. Bedingt sicherlich durch Einbürgerung mehrerer US-Amerikanische Eishockeyspieler. Klarer Favorit dieser Begegnung war trotzdem die deutsche Mannschaft, die stark begann. In der elften Minuten nutzte Leon Draisaitl das erste Überzahlspiel gegen den Aufsteiger in die Weltdivision A für die deutsche Mannschaft und erzielte das 1:0.

Zum Auftakt des zweiten Drittels konnte Yasin Ehliz wieder ein Überzahlspiel nutzen und erzielte in der 21. Minuten das wichtige 2:0. Die DEB-Kufencracks erhöhten den Druck auf die südkoreanische Abwehr. In 31. Minute schlenzte Patrick Hager von der blauen Linie den Puck am Goalie Matt Dalton der zwischenzeitlich seinen Stock verlor, vorbei ins Tor. Vier Minuten später klingelte es wieder im südkoranischen Tor. Frederik Tiffels war der Torschütze zum 4:0 und machte damit sein insgesamt sechstes Länderspieltor.

Die 49. Minute brachte das DEB-Team endgültig auf die Siegerstrasse. Ehliz machte sich durch das 5:0 zum zweifachen Torschützen der Partie. Das 6:0 fiel durch Yannic Seidenberg drei Minuten später und wurde wieder in Überzahl für die deutsche Mannschaft erzielt. Der Ehrentreffer für Südkorea erzielte Radunske in Überzahlt in der 57. Minute. Die Höhe des Sieges geht für die Deutschen völlig in Ordnung, allerdings sind die Südkoreaner für die nächsten starken Gegner die noch kommen, kein Gradmesser. Das Spiel gegen Lettland am Samstag wird sicherlich mehr Einsatz der deutschen Mannschaft erfordern.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.