Freitag, 21.09.2018 00:37 Uhr

Eishockey-WM: Deutschland schafft Sensation gegen Finnland

Verantwortlicher Autor: Markus Faber Herning (DEN), 14.05.2018, 10:23 Uhr
Presse-Ressort von: Markus Faber Bericht 4757x gelesen

Herning (DEN) [ENA] Am Sonntagabend gelang der deutschen Eishockeymannschaft in Herning gegen den zweimaligen Weltmeister Finnland eine Sensation. Mit 3:2 (0:1, 2:0, 0:1, 1:0) nach Verlängerung siegte die DEB-Auswahl nach 25 Jahren über das finnische Team, welches am Tag zuvor Kanada noch mit 5:1 besiegt hatte. Trotzdem reist das DEB-Team nach dem Spiel am Dienstag gegen Kanada nach Hause.

Vor mehr als 5.000 Zuschauern in der Jyske Bank Boxen in Herning sicherten die Nordamerika-Legionäre Frederik Tiffels (26. Minute) und Markus Eisenschmid (62.) sowie der Wolfsburger Björn Krupp (39.) den deutschen Sieg. Für den Ex-Weltmeister trafen Eeli Tolvanen (3.) und Sebastian Aho (58.). Zum Vorrundenabschluss trifft das Sturm-Team am Dienstag (15.05.2018) auf Kanada. Trotzdem reichte diese Leistung nicht das Viertelfinale noch zu erreichen. Der zweite Erfolg in Herning kam für die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) zu spät. Am Samstag hatte sie mit dem bitteren 1:3 gegen Lettland die letzte Chance auf die K.o.-Runde verspielt.

Der Frust über die entscheidende Pleite gegen Lettland war groß, Yannic Seidenberg wollte nichts mehr von Pyeongchang hören. "Wir können jetzt langsam mal vergessen, was bei Olympia war", sagte der Münchner Verteidiger, "wir sind jetzt hier mit einem anderen Team." 15 der 25 Olympiahelden fehlten in Herning, Sturm musste die großen Lücken mit jungen, unerfahrenen Spielern stopfen. Von den zehn Silbermedaillengewinnern im DEL-Finale sagte die Hälfte kurzfristig ab. "Dieser Kader kam auf die Schnelle zustande", meinte Sturm zu. Gegen Finnland bot der 39-Jährige den Düsseldorfer Mathias Niederberger im Tor auf - als zehnten WM-Debütanten.

Dessen Start hätte schlechter nicht sein können: Gleich der erste Schuss war ein Treffer. Es folgte ein grenzenloser deutscher Jubel in der Overtime. "Ich bin überglücklich. Das ist eine Klasseleistung", sagte Goalie Niederberger. "Gegen so einen Großen muss alles passen. Heute haben wir alle dafür gearbeitet", meinte Verteidiger Korbinian Holzer.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.